Möchten Sie ein neues Motorrad kaufen? Und wollen  Sie heraufinden welches Modell am besten zu Ihnen passt? Die richtige Maschine zu finden ist wichtig, um die Natur voll und ganz zu genießen, inklusiv der Spaß beim Kurvenfahren und dem damit verbundene Adrenalinausstoß  voll zu erleben. Das gute Beherrschen des Gefährts innerhalb des vom jeweiligen Fahrer gewählten Geschwindigkeitsbereichs,  ist die Grundvoraussetzung.

Hier sind einige Tipps die Sie beachten sollten:

Das Motorrad sollte zum  Körpergewicht und Körpergröße passen so dass der Fahrer möglichst aufrecht sitzen kann. Sie ermitteln die richtige Größe, indem sie im Stand beide Füße auf den Boden stellen. Dabei sollten sie sich nicht verrenken und Sie sollten möglich bequem sitzen. Neben einem ausführlichen Probesitzen ist eine Probefahrt obligatorisch.

Motorradkauf-Welches Motorrad passt zu mir-Autoankaufschweizag

Welches ist Ihr Motorradtyp?

Allrounder

Als Allrounder wird in der Fachpresse ein Straßenmotorrad bezeichnet, welches die Eigenschaften eines Tourenmotorrades und eines Sportmotorrades weitgehend vereint. Ein Motorrad, das den Alltagsbetrieb zuverlässig meistert und dennoch darüber hinaus Fahrspaß vermitteln kann.

Naked Bike

Naked Bikes sind „nackte“ Serienstraßenmotorräder, das heißt Motorräder ohne Teil- oder Vollverkleidung. Sie sind für den Einsatz auf der (Land-)Straße konzipiert. Die Fahrzeuggeometrie (Lenkkopfwinkel, Radstand und Gewichtsverteilung) und das Fahrwerk sind in der Regel auf Handlichkeit ausgelegt.

Supermoto

Supermoto, ursprünglich und gebräuchlicher Supermotard (frz. für den englischen Begriff Superbikers), bezeichnet ursprünglich Motorräder für den Einsatz auf kleineren Rundkursen, inzwischen aber auch die mit derartigen Maschinen abgehaltenen Rennsportserien.

Enduros

Als Enduro (Ausdauer), im Deutschen auch Geländemotorrad, in Österreich teilweise Gatschhupfer genannt, wird ein geländegängiges (grobstolliges Reifenprofil, lange Federwege) Motorrad mit Straßenzulassung und den dafür notwendigen Sicherheitseinrichtungen bezeichnet. Neben dem üblichen Fahrbetrieb auf öffentlichen Straßen werden Enduros im Geländesport eingesetzt.

Reiseenduro

Reiseenduros sind straßenzugelassene Motorräder, die für längere Fahrten auf asphaltierten Strecken und im leichten Gelände konzipiert sind. Im Vergleich zu Enduros bieten Reiseenduros eine bessere Reisetauglichkeit im Hinblick auf Reichweite, Fahrkomfort und Zuladung bei gleichzeitigen Einbußen in der Geländetauglichkeit.

Sporttourer

Sporttourer sind straßenzugelassene Motorräder, die Alltags- und Tourentauglichkeit mit sportlichen Fahrleistungen und Fahrwerkseigenschaften kombinieren. Während die Motorleistungen der offenen Versionen unwesentlich von den Supersportlern abweichen, hat man im Gegensatz zu diesen eine bequemere Sitzposition und eine etwas komfortablere Federung. Auch der Beifahrer findet auf der durchgehenden Sitzbank etwas mehr als ein notdürftiges Sitzpolster vor, so dass durchaus auch ein Reisen zu zweit möglich ist. Fast alle Sporttourer haben eine Vollverkleidung oder zumindest eine Halbverkleidung. Über optionale Gepäcksysteme vom Hersteller können Seitenkoffer montiert werden.

Tourer

Ein Tourer ist ein Motorrad, das besonders zum Fahren längerer Motorradreisen geeignet ist. Tourer sind in der Regel großzügig verkleidet, um den Fahrer wirksam vom Fahrtwind zu entlasten. Die klassische Sitzposition ist nur leicht nach vorne gebeugt mit etwas erhöhtem Lenker. Der Kniewinkel ist bequem, zirka 80 bis 90 Grad. Der Motor ist eher auf Durchzugskraft (Elastizität) als auf Höchstleistung ausgelegt, so dass eine ruhige, aber deshalb nicht unbedingt langsame Fahrweise möglich ist. Die Technik ist üblicherweise wartungsarm, man findet in dieser Motorradkategorie häufig Kardanantrieb vor.

 

Sportler/Supersportler

Ein Supersportler ist ein ohne Rücksicht auf andere Ausstattungsmerkmale wie Komfort oder Zuladung auf sportliches Fahren gebautes Motorrad. Neben der maximalen Motorleistung stehen ein optimales Verhältnis von Leistung und Fahrzeugmasse sowie eine möglichst funktionelle und auf Beschleunigung optimierte Fahrbarkeit im Vordergrund. Technologische Entwicklungen aus dem Rennsport werden meist zuerst an den Motorradmodellen dieser Klasse auf ihre Serientauglichkeit geprüft. Die Alltagstauglichkeit hat bei Supersportlern eine untergeordnete Bedeutung.

Classic-, Retro-, Custom-Bikes (auch Café Racer genannt)

Man spricht von einem Custombike Classic und Retro-Bikes, wenn ein Motorrad durch erhebliche Veränderungen/Umbauten von Serienmodell abweicht. Dazu zählen meist größere Metallarbeiten (Tankverlängerungen, individueller Rahmen, Schwingenumbauten für Breitreifen, …) und eigene Lackierungen, die häufig mittels Airbrush entstehen. Bei kleineren Veränderungen wie dem Wechsel von Lenker, Auspuff oder Spiegeln wird in der Regel noch nicht von einem Custombike gesprochen. Neben den Chopper-Um- und Neubauten werden auch Streetfighter, Cafe Racer oder Ratbikes je nach Umfang der Änderungen als Custombikes bezeichnet. Komplette Neuaufbauten aus eigens zusammengestellten Komponenten findet man in der Regel im Bereich der klassischen Chopper, Bobber, Board Tracker und ähnlichen Stilrichtungen.

Cruiser/Chopper

Chopper war ursprünglich in Kalifornien die Bezeichnung für Motorräder (meist der Marken Harley-Davidson und Indian), die stark modifiziert wurden. Das englische Verb to chop bedeutet „(ab)hacken“. Eine der Quellen dieser Subkultur, die Autor Paul D’Orléans American Folk Art nennt, war die Cutdown-Praxis, mit der alte Motorräder handlicher gemacht und optisch aufgepeppt wurden. Cutdowns waren ursprünglich eine Sache individueller Schrauber-Kompetenzen. Die Besitzer machten alte, preiswerte Fahrzeuge zu ansehnlichen, besser manövrierbaren Unikaten.

Möchten Sie Ihr Motorrad verkaufen?

Am Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir bieten die fairsten Preise. Unser Team hat sich auf den professionellen Töff oder Motorrad Ankauf in der Schweiz spezialisiert. Und zwar unabhängig von Marke, Modell, Zustand oder Kilometerleistung.

Unser Service beim Motorrad Ankauf

Wir bietet Kunden schweizweit einen innovativen Service, wenn sie ihr Motorrad verkaufen wollten. Dazu zählt eine kostenlose Wertermittlung, unabhängig von Marke und Modell, damit wir den angemessenen Preis für ihr Motorrad ermitteln können. Unser Team berät unabhängig vor Ort und steht bei Fragen jederzeit zur Verfügung. Kunden sparen sich durch uns den Weg über zeitintensive Anzeigen in der Zeitung, Onlineportalen oder den Privatverkauf.

Unser Service beim Motorrad Ankauf in der Schweiz. Wer seine Maschine zu einem guten Preis verkaufen möchte, sollte sich unbedingt mit uns in Verbindung setzen. Wir reagieren schnellstmöglich auf jede Anfrage und holen den Töff dann gern kostenlos vor Ort ab.

Autoankauf Schweiz AG kauft auch Ihr Motorrad ab JG 2012 und zwar sofort & in bar. Schnell, seriös und zu einem fairen Preis. Wir kaufen Motorräder, egal in was für einem Zustand sie sich befinden, egal ob neu oder Occasion aber auch nicht fahrbereite und defekte Motorräder. Ankauf von Motorrad, Roller, Quad, oder Rennmaschinen. Sie Verkaufen ihr Motorrad? Wir kaufen kostenlos in der ganzen Schweiz. Die Abholung ist kostenlos. Motorrad Verkaufen ganz leicht gemacht.

Autoankauf Schweiz AG

https://autoankaufschweizag.ch/